Förderpreis 2017

Wir haben uns dazu entschieden, unseren jährlichen Förderpreis
den Medienscouts der Schule zu verleihen. Hauptaufgabe der
Medienscouts in diesem Schuljahr war die Durchführung des
Safer-Internet-Tags für die 6. Klassen. Dafür entwickelten
sie in Gruppen Unterrichtseinheiten zu speziellen Themen
der Mediennutzung und haben diese dann selbstständig
in den vier sechsten Klassen gehalten. Auch während des
Infoabends der zukünftigen Schüler und deren Eltern haben
sich die Medienscouts engagiert. Darüber hinaus ist ein
Informationsstand der Medienscouts am Schulfest angedacht.
Künftig ist auch eine regelmäßig stattfindende „Sprechstunde“
vorgesehen, um den Schülern die Möglichkeit zu geben, sich mit
ihren Problemen bei der Mediennutzung unkompliziert an die
Medienscouts zu wenden.
Die Gruppe besteht aus etwa 20 Schülern und deren
betreuenden Lehrern Frau Abenthum-Glaser, Frau Carter und
Herrn Müller.

Medienscouts

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Berufs- und Studienberatung

Am 14. Oktober 2016 organisierten wir unsere traditionelle
Berufs- und Studienberatung für die Oberstufe (Q11 &
Q12). Prof. Dr.-Ing. Dominik Merli, unser 2. Vorsitzender, hat
für die Veranstaltung 21 Referenten aus den Bereichen Medizin
& Gesundheit, Industrie & Technik, Lehramt & Gesellschaft und
Recht & Behörden gewonnen. Das Interessante an unserem
Beratungsabend ist, dass Ehemalige unseres Gymnasiums
Einblicke in ihre berufl ichen Laufbahnen geben. Dabei ist es
unerheblich, ob es sich noch um Studenten handelt oder die
Referenten bereits über jahrelange Berufserfahrung verfügen.
Die Teilnehmer waren auch in diesem Jahr wieder begeistert.Gruppenfoto1

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Q11 in Berlin – Eine Teilnehmerin berichtet

Wir stehen in einem kleinen Zimmer, über uns flackert eine alte Glühlampe bedrohlich. Alles ist ruhig. „Fühlen Sie sich unwohl? Dann können Sie sich vorstellen, wie die psychischen Foltermethoden funktioniert haben.“, sagt die Frau hinter dem Tisch, um den wir uns versammelt hatten. Im Rahmen der jährlichen Berlinfahrt der jahrgangsbesten Zehntklässler des vergangenen Schuljahres besuchten wir, vierundzwanzig Schüler, gemeinsam mit Frau Meyer und Frau Rauch das ehemalige Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen. Hier erhielten wir von Edda Schönherz, einer Fernsehjournalistin, die dort selbst einmal Häftling war, eine Führung, die uns wohl allen noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Natürlich war zwischen solch eindrucksvollen Szenen, wie auch dem Besuch des Holocaust-Denkmals, stets jede Menge Zeit, um die Hauptstadt durch Sightseeing auf eigene Faust zu erkunden. Ob bei einem gemeinsamen Abendessen
im indischen Restaurant Zaika, beim Theaterbesuch im Berliner Ensemble oder bei der Besichtigung des Bundestages auf Einladung von MdB Gabriele Fograscher – die Stimmung war stets ausgelassen und ließ nie zu wünschen übrig. Die Berlinfahrer
erlebten auch so manche weitere eindrucksvolle Führungen, von denen wohl eher
wenige Touristen erzählen können: Wir besuchten zum Beispiel den an einem früheren
Krankenhaus gelegenen Operations-Bunker aus dem zweiten Weltkrieg, in dem die stickige und bedrückende Atmosphäre wohl noch immer das gleiche beklemmende Gefühl auslöst wie vor siebzig Jahren und das Deutsche Film- und Fernsehmuseum, bei dem man die Entwicklung vom Stummfilm zum heutigen Blockbuster Schritt für Schritt verfolgen konnte. Kein Wunder, dass man sich am Ende des Tages nach so vielen neuen Eindrücken nur noch auf das Hotel, das direkt am Alexanderplatz und dem Fernsehturm lag, freuen konnte. Berlin, so waren sich am Ende der Woche alle einig, ist in jedem Fall eine Reise
wert! (LM)

Gruppenbild Q11 - Berlin 2017

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Spitzenforschung hautnah erleben – Praktikum am ZIMT

Technik, Zellen, Kunststoff – das haben wir, die zwölf Teilnehmer des ZIMT-Praktikums 2017, schon fest erwartet, als sie gespannt und aufgeregt an die TU München gekommen
sind. Dass unser Praktikum aber mit Frisbees, Legosteinen und Röhrenrutschen zu tun haben würde, damit hatte jedoch keiner gerechnet! Aber erst einmal der Reihe nach. Kaum am Lehrstuhl der Medizintechnik der TU angekommen, ging es auch sofort los. Sehr freundlich wurden wir von unserer Ansprechpartnerin Valerie Werner begrüßt und über unser Programm informiert. Nachdem wir sämtliche Kollegen, Projekte und Räume kennengelernt hatten, waren wir Elftklässler an der Reihe. Professionell mit Handschuhen, Laborkitteln und viel zu viel Desinfektionsmittel lernten wir, wie man mit Zellkulturen arbeitet. Im sterilen Abzug präparierten wir eine Schale mit Zellkulturen,
wobei genaues Arbeiten hierbei sehr entscheidend war. Anschließend gaben wir im Laufe des Praktikums verschiedene Substanzen bei um am Ende festzustellen, welche der Stoffe das Wachstum der Zellen beeinträchtigen. Bei so viel konzentriertem Arbeiten hatten wir es uns deshalb mehr als verdient, den Abend in München ausklingen zu lassen, was mindestens genauso spannend war, wie das Wachstum der Zellen zu erforschen. 😉
Aber nicht nur der biologische Aspekt spielt in der Medizintechnik eine Rolle. Am Lehrstuhl dreht sich sehr viel um Maschinenwesen und Kunststoffe. Gemeinsam mit verschiedenen Mitarbeitern stellten wir nicht nur Kunststofffolie und Kabel, sondern auch unsere eigenen Frisbees her, die natürlich gleich in der U-Bahn auf ihre Flugtauglichkeit getestet wurden. Die Informatikbegeisterten unter uns kamen schließlich auch noch auf ihre Kosten, als wir am Computer Legosteine konstruierten und virtuell – also fast so wie früher – damit bauen konnten Nach diesem Einblick in die interessante Welt der Medizintechnik bedanken wir uns bei Frau Löffelmann, dem gesamten Lehrstuhl mit Valerie Werner und der Parabelrutsche der Fakultät Mathematik!
(Katharina Motzet, Pia Kuffer)Unbenannt-1

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Förderpreis 2014 & 2015

2014_Schulsanitätsdienst_v2

Der SCHULVEREIN des Gymnasiums Wertingen e.V. hat am Dienstag zwei Gruppen des Gymnasiums Wertingen ausgezeichnet. Für das Jahr 2014 bekamen die Initiatoren, Betreuer und Teilnehmer des Schulsanitätsdiensts, für das Jahr 2015 die Projektgruppe um unserer Bio-Hühner den Förderpreis des Schulvereins sowie jeweils 300 EUR Preisgeld zur Unterstützung eurer Projekte. Danke euch allen für euer großartiges Engagement an unserer Schule. Euer Einsatz bereichert und prägt das Schulleben am Gymnasium Wertingen.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das Echo-Abo – exklusiv für Mitglieder

Unsere Schülerzeitung Echo ist seit Jahren ganz oben mit dabei und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Mitglieder des Schulvereins haben die Möglichkeit, sich die Schülerzeitung des Gymnasiums Wertingen schicken zu lassen. Mehr Infos hier.

201502_Echo-Plakat

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Studien und Berufsberatung 2014

Alle zwei Jahre veranstaltet der Schulverein als Ehemaligen- und Förderverein des Gymnasiums Wertingen eine Studien- und Berufsberatung für die Oberstufe. Knapp 20 Ehemalige und Freunde des Gymnasiums Wertingen ließen die aktuellen Schüler an ihren Erfahrungen und Werdegängen teilhaben. Der Schulverein konnte ein attraktives Portfolio an verschiedenen Berufen und Studienfächern darbieten: Medizin, Elektrotechnik, Biologie, Wirtschaftsprüfung, Lehramt, Architektur, Verlagswesen, Hotellerie und Tourismus, Steuerberatung, Jura, Maschinenbau, Politikwissenschaft oder auch Erfahrungen aus dem Freiwilligendienst im Ausland. Rund 150 Schülerinnen und Schüler der Q11 und Q12 wie auch Lehrer haben sich über Berufe, das Studium und weitere Möglichkeiten nach dem Abitur informiert.

Herzlichen Dank allen Beraterinnen und Beratern für eure Unterstützung!

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ein starkes Jahr für den Schulverein!

 

Peter Jäckle kann auf Erfolge zurückblicken.

„Gut 6.000 Euro an Investitionen, über 400 Mitglieder und noch mehr Begeisterte, die sich über uns auf Facebook informieren.“ Mit diesen Zahlen kann Peter Jäckle, Vorsitzender des Schulvereins des Gymnasiums Wertingen auf der Mitgliederversammlung den Erfolg des vergangenen Jahres untermauern. Der Ehemaligen- und Förderverein des Gymnasiums Wertingen hat ein aktives Jahr hinter sich.

20120922_SVGW_Peter Jäckle

Zahlreiche Projekte wurden durch den Schulverein ermöglicht. Die Gestaltung der neuen Pausenhalle wurde durch Gelder des Schulvereins mitfinanziert. Ein Projekt, in dem Bio-Hühner auf dem Schulgelände von Schülerinnen und Schülern gehalten werden, wurde durch eine Finanzspritze ermöglicht und die Fachschaft Sport bekam Funkgeräte, mit denen nicht nur Skifahrten oder Geländeläufe besser koordiniert werden können. Mittels einer Webcam, die der Schulverein finanzierte, bekommt die Schulfamilie seit letztem Schuljahr einen Einblick in das Leben eines Falken-Pärchens, das sich am Gymnasium Wertingen einnistete. Mit fast 2000 Euro unterstützte der Verein die Fachschaft Phyik für die Anschaffung von Experimentierkästen. Den mit 300 EUR dotierten Förderpreis für besonderes Engagement fürs Gymnasium Wertingen bekam in diesem Jahr der Schulsanitätsdienst.

Um die eigene Darstellung zu verbessern, hatte sich der Schulverein Hilfe ins Boot geholt. Der Vorstand ließ sich von Schülerinnen und Schülern beraten, wie man die wertvolle Arbeit des Vereins der Schulfamilie näher bringen kann. So wurde nicht nur auf der Webseite eine Übersicht aller ermöglichter Projekte erstellt, sondern auch direkt bei den Eltern um eine Mitgliedschaft geworben. „Der Schulverein ermöglicht den Schülerinnen und Schülern so viele Dinge abseits des regulären Unterrichts. Wir unterstützen das aus vollem Herzen, brauchen aber die Unterstützung der ganzen Schulfamilie: Lehrer, Eltern und Ehemalige. Um diese Aufgaben zu meistern, müssen wir gemeinsam ein Team sein!“, erklärt Jäckle.

Das nächste große Projekt organisiert Manfred Streit (Abiturjahrgang 1981): Am 17. Oktober um 19:00 Uhr findet eine Berufs- und Studienberatung für die Oberstufenschüler des Gymnasiums Wertingen statt. Rund 20 Ehemalige teilen Ihre Erfahrungen in Studium und Beruf mit den Schülerinnen und Schülern. Dabei werden neben der vielfältigen Auswahl (u.a. Elektrotechnik, Jura, Lehramt, Maschinenbau, Medizin, Politikwissenschaft und Psychologie) vor allem die authentischen und detailreichen Vorträge überzeugen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

SEPA macht’s nötig …

Auch der Schulverein hat seine Mitglieder in den letzten Tagen mit Post zum neuen SEPA-Einzugverfahren versorgt. Keine wirklich interessante Post, aber halt einfach nötig.

2013_SVGW_SEPA_Datenabgleich (1)

2013_SVGW_SEPA_Datenabgleich (2)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Antrittsbesuch

Schulvereinsvorsitzender Peter Jäckle traf sich mit dem neuen Schulleiter des Gymnasiums Wertingen, Bernhard Hof, um sich gegenseitig kennenzulernen zu einem konstruktiven Gespräch.

20131114_Antrittsbesuch_JäckleHof

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar